Der Lehrgang wird eidg. anerkannt und orientiert sich am eidg. Rahmenlehrplan, der auch einen Teil der zu vermittelnden Kompetenzen vorgibt. Der andere Teil der gelernten Kompetenzen gibt der Arbeitsmarkt vor. Dabei werden im Bildungsgang jene Kompetenzen vermittelt, die von Unternehmungen von einem Wirtschaftsinformatiker verlangt werden. Diese Kompetenzen werden in Zusammenarbeit mit renommierten Ostschweizer ICT-Unternehmungen im Rahmen von Berufsfeldanalysen festgelegt. Dafür hat das Bildungszentrum BVS St. Gallen Bildungspartnerschaften mit Ostschweizern Informatikfirmen wie Abacus, Advertima, Egeli Informatik und Geoinfo abgeschlossen.

Der Bildungsgang „Dipl. Wirtschaftsinformatiker/in HF“ dauert 3 Jahre und schliesst mit dem eidg. Diplom der Höheren Fachschule ab. Für Personen, welche ein anderes Diplom oder einen Fachausweis (z.B. Technische Kaufleute oder Betriebswirtschafter HF) besitzen, verkürzt sich die Studiendauer erheblich. Im Bildungsgang werden während der Studienzeit zu 50% Fachkompetenzen im Bereich Informatik und zu 50% Fachkompetenzen im Bereich Betriebswirtschaft vertieft. Sämtliche Prüfungen für das Erlangen des eidg. Diploms werden am Bildungszentrum BVS absolviert. Darüber hinaus können auch weitere international anerkannte Zertifikate wie „ITIL V3 Foundation“ oder „Certified Project Management Associate IPMA“ erworben werden. Im Bereich Informatik werden die folgenden Themen vertieft:

  • Business Solution
  • Software Development
  • Digital Business

Die Ausbildung „Dipl. Wirtschaftsinformatiker/in“ (HF) wurde vom SBFI, dem Kompetenzzentrum des Bundes für Bildungspolitik, auf Stufe 6 eingestuft. Diese Einstufung bestätigt den hohen Stellenwert des Wirtschaftsinformatikers, denn der international bekannte „Bachelor“ der Hochschulen ist auch auf der Stufe 6.

Weitere Informationen zum „Dipl. Wirtschaftsinformatiker/in HF“ können hier  oder bei einem persönlichen Gespräch mit der Lehrgangsleitung erworben werden. Nehmen Sie mit uns Kontakt auf.