Auf die Frage, was neben BWL, VWL, Rechnungswesen, Marketing etc. in einer Weiterbildung gelernt werden sollte, antwortete Beni Würth, der frisch gewählte Schweizer Ständerat, den fast 200 Anwesenden des Businesstalks vom letzten März folgendes …

„Wichtig sind Kompetenzen um erfolgreich zu verhandeln“. Er begründete dies damit, dass jeden Tag die meisten von uns geschäftlich und privat ständig verhandeln müssen. Mit Kunden oder Lieferanten müssen Preise verhandelt werden, beim nächsten Lohngespräch muss der Lohn verhandelt werden und mit dem Dozenten versucht man, die Note zu verhandeln (obwohl genau diese nicht verhandelbar ist).

Privat wird mit dem Partner verhandelt, was nun im TV geschaut wird und wo die nächsten Ferien hingehen. Fazit: Verhandeln zu können ist überall, jederzeit und für jedermann und jede Frau wichtig. Beni Würth verriet den Anwesenden dann auch den Namen eines möglichen Verhandlungsexperten. Er nannte keinen geringeren als Matthias Schranner. Der internationale Verhandlungsexperte Schranner wurde vom FBI für schwierigste Verhandlungen ausgebildet (weitere Informationen auf https://www.schranner.com/de).

Wir möchten eine solche Empfehlung eines Schweizer Ständerates weiterverfolgen. Daher fragen wir Sie, liebe Leser des BVS Aktuells, ob Sie an einem halbtägigen Seminar mit dem Verhandlungsprofi Matthias Schranner interessiert sind. Teilen Sie uns dies über Mail mit. Bei grosser Anzahl Rückmeldungen würden wir im Winter 2019/20 Matthias Schranner zu uns ans Bildungszentrum BVS einladen und Ihnen einen der sicherlich begehrten Plätze reservieren.